Autobahn 4 (A4)

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Kein Stau mehr Verkehr Stau Sperrung

Aktuelle Stau und Verkehrsinformationen Autobahn A4

Allgemeine Daten zur Autobahn A4 Schweiz:
Straßenbeginn Thayngen
Straßenende Altdorf  (Kanton Uri)
Gesamtlänge 165 km
Ausbauzustand:
1 x 1 und 2 × 2 Fahrstreifen

Verkehrsmeldungen A4 Schweiz:

Baustellen A4:

A4 E60 / a1 / a3 Baustelle
Langsamer Verkehr auf A1 - A3 - E41 - A4 - E60 von Spreitenbach (A1) bis Zürich-Affoltern (Nordring-Zürich/A1) aufgrund von Strassenbauarbeiten.
Start: 05:02:30 01.12.2022
A4 E41 / A4 Baustelle
A4 Winterthur - Schaffhausen zwischen Schaffhausen-Süd und Fäsenstaub-Tunnel in beiden Richtungen gesperrt, Nachtbaustelle auf einer Länge von 1.2 km, der Verkehr wird umgeleitet, vom 22.01.2023 bis 10.02.2023, zwischen 20:00 Uhr und 05:00 Uhr ID69378
Start: 19:00:00 22.01.2023
A4 E41 / A4 Baustelle
A4 Winterthur - Schaffhausen zwischen Schaffhausen-Süd und Fäsenstaub-Tunnel in beiden Richtungen gesperrt, Nachtbaustelle auf einer Länge von 1.2 km, der Verkehr wird umgeleitet, vom 22.01.2023 bis 10.02.2023, zwischen 20:00 Uhr und 05:00 Uhr ID69378
Start: 19:00:00 22.01.2023
A4 E41 / A4 Baustelle
A4 Brunnen Richtung Zürich zwischen Rotkreuz und der Verzweigung Blegi Verkehrsbehinderung, Nachtbaustelle auf einer Länge von 0.4 km, Fahrbahnverengung, Fahrbahn auf einen Fahrstreifen verengt, vorübergehende Begrenzung der Breite auf 3.50 m, am 02.12.2022 von 00:30 Uhr bis 05:00 Uhr ID69196
Start: 23:30:00 01.12.2022
A4 E41 / E54 Baustelle
A4 Winterthur - Schaffhausen zwischen Flurlingen und Schaffhausen-Herblingen in beiden Richtungen gesperrt, Nachtbaustelle auf einer Länge von 5.5 km, der Verkehr wird umgeleitet, bis 16.12.2022, Mo. - Fr. und So. zwischen 20:00 Uhr und 05:00 Uhr ID68229
Start: 19:00:00 01.12.2022
A4 E41 / A4 Baustelle
A4 Winterthur - Schaffhausen zwischen Flurlingen und Schaffhausen-Herblingen in beiden Richtungen gesperrt, Nachtbaustelle auf einer Länge von 5.5 km, der Verkehr wird umgeleitet, bis 16.12.2022, Mo. - Fr. und So. zwischen 20:00 Uhr und 05:00 Uhr ID68229
Start: 19:00:00 01.12.2022
A4 E41 / A4 Baustelle
Strassenbauarbeiten auf A4 - E41 von Uhwiesen (A4) bis Schaffhausen-Süd (A4).
Start: 04:02:00 01.12.2022
A4 E41 / E60 / A4 / a1 Baustelle
Strassenbauarbeiten auf A1 - E41 - A4 - E60 von Zürich-Affoltern (Nordring-Zürich/A1) bis Verzweigung Limmattal (A1).
Start: 19:00:00 24.10.2022
A4 E41 / E60 / A4 / a1 Baustelle
Strassenbauarbeiten auf A1 - E41 - A4 - E60 von Weiningen (Nordring-Zürich/A1) bis Zürich-Affoltern (Nordring-Zürich/A1).
Start: 23:00:00 24.02.2022

Verkehr und Stau auf der Autobahn 4 in der Schweiz

Allgemeines zur Autobahn 4

Die Länge der Schweizer A4 beträgt, unter Berücksichtigung der Doppelführungen mit anderen Autobahnen und der nicht voll ausgebauten Abschnitte, 165 Kilometer. Sie verläuft vom Grenzübergang Deutschland bei Thayngen über Schaffhausen, Winterthur, Zürich und weiter bis Altdorf UR. Nach dem Anschluss an das deutsche Autobahnnetz und nach Fertigstellung der Axenstraße, wird die A4 einmal die kürzeste und schnellste Verbindung von Stuttgart zum Gotthardpass sein. Die A4 ist Vignetten pflichtig, außer der Bereich vom Grenzübergang bei Thayngen bis zum Anschluss Thayngen (Ausfahrt 1). Hier darf die Autostraße ohne Vignette befahren werden. Ansonsten ist eine Jahresvignette über 40 CHF, das sind etwa 37 Euro, erforderlich.

Geografische Lage der Autobahn 4

Kurz hinter der deutsch-schweizerischen Grenze bei Thayngen beginnt die A4 der Schweiz. Das ist nicht weit entfernt von Gottmadingen, dem Ende der deutschen Bundesautobahn 81. Als Autostraße 4 führt sie durch die Stadt Schaffhausen und durch zwei Tunnel. Auf einer Schrägseilbrücke überquert die Autostraße 4 den Rhein. An Adelfingen führt sie, als „Miniautobahn“, vorbei bis zum Kreuz Winterthur-Nord. Gemeinsam mit der Autobahn 1 umgeht sie nördlich und nordöstlich den Großraum Zürich. Am Kreuz Limmattal trennt sie sich von der Autobahn 1 und führt gemeinsam mit der Autobahn 3 nach Süden zum Kreuz Zürich-West. Ab hier verläuft die A4 vollständig ausgebaut und selbstständig durch den 4,5 Kilometer langen Islisbergtunnel. Weiter geht es in Richtung Süden bis zur Stadt Schwyz. Hier umfährt sie Brunnen wieder als Autostraße 4. Nun geht sie in die Autostraße 2 über. Diese verläuft am Ostufer des Vierwaldstättersees bis nach Altdorf UR. Hier geht sie in die Autobahn 2 (Gotthardroute) über.

Die Geschichte und Ausbauprojekte der Autobahn 4

Am 20. Oktober 2006 wurde der Ausbau der zweispurigen Nationalstraße zwischen Flurlingen und Kleinandelfingen in eine vierspurige „Miniautobahn“ genehmigt. Der Ausbau erfolgte auch in eine richtungsgetrennte Autobahn. Im Sommer 2007 begannen die Baumaßnahmen und wurden im Oktober 2010 beendet. In den Jahren 2014/15 erfolgte der vierspurige richtungsgetrennte Bau des Abschnitts von Kleinandelfingen bis zum Kreuz Winterthur Nord auf der „Miniautobahn“.

Im Februar 2001 begann der Bau des insgesamt 1138 Meter langen Galgenbucktunnel. Der Tunnel soll als Umfahrung der Gemeinde Neuhausen am Rheinfall dienen. Der Anschluss mit der A4 wurde kreuzungsfrei gebaut. Die Fertigstellung des Projektes war 2017.

Von 2011 bis 2025 soll die Axenstraße in mehreren Etappen ausgebaut werden. Mit einem 4,4 Kilometer langen Tunnel wird Sisikon vom Durchgangsverkehr entlastet. Von Ingenbohl nach Ort führt der 2,8 Kilometer lange Morschacher Tunnel. Die Axenstraße wird durch den Ausbau des Tunnels besser vor Steinschlag sowie anderen Naturgewalten geschützt.

Im Jahr 2020 startete das Projekt „Stadtdurchfahrt Schaffhausen“. Dabei wurden der Tunnel Fäsenstaub, die Galerie Schönenberg und der weitere Verlauf der A4 zwischen den „Anschlüssen Schaffhausen Herblingen und Schaffhausen Süd auf das Schaffhauser Stadtgebiet“ von zwei auf vier Fahrspuren umgebaut. Dies wurde erforderlich, weil laut Prognosen mit einer erheblichen Zunahme des Verkehrsaufkommens zu rechnen war. Des Weiteren erhielt der Fäsenstaub Tunnel eine zweite Röhre und die Galerie Schöneberg wurde auf vier Fahrspuren erweitert.

Eine weitere Baumaßnahme soll ab 2025 oder 2030 erfolgen. Im Zuge dessen soll der Cholfirsttunnel eine zweite Röhre erhalten und die Rheinbrücke soll vierspurig ausgebaut werden.

Durch welche Kantone/Städte verläuft die Autobahn 4

  • Schaffhausen
  • Zug
  • Zürich
  • Schwyz
  • Uri

Der Streckenverlauf der A4

Der Verlauf der A4 geht von Zürich-West bis Schwyz.

  • Grenzübergang Thayngen (CH) – Bietingen (DE)
  • Autostraße A4
  • Ausfahrt 1 – Thayngen H15
  • Ausfahrt 1a – Kesslerloch
  • Ausfahrt 2 – Schaffhausen Herblingen
  • Ausfahrt 3 – Kreuz Mutzentäli
  • Ausfahrt 4 – Schaffhausen Nord H15
  • Schönenberg Tunnel 400 m
  • Fäsenstaub-Tannerberg Tunnel 1460 m
  • Ausfahrt 5 – Schaffhausen Süd H4 H13 E54 H14 H15
  • mit Zubringer Galgenbucktunnel
  • Flurlingertunnel 1250 m
  • Ausfahrt 6 – Flurlingen
  • Ausfahrt 7 – Uhwiesen
  • Ausfahrt 8 – Benken
  • Ausfahrt 9 – Trüllikon H15
  • Tunnel Wildüberführung Schneitenberg 51 m
  • Ausfahrt 10 – Kleinandelfingen H15
  • Ausfahrt 11 – Adlikon H15
  • Rütibuck Tunnel 50 m
  • Ausfahrt 12 – Henggart
  • Loterbuck Tunnel 100 m
  • Kaiserbuck Tunnel 140 m
  • Riethoelzli Tunnel 75 m

Ende der Autostrasse – Übergang in die A4, Verlauf gemeinsam mit der A1

  • Ausfahrt 13 – Winterthur Nord A1 E60
  • Ausfahrt 14 – Winterthur Wülflingen H7
  • Ausfahrt 15 – Winterthur Töss H1
  • Ausfahrt 16 – Effretikon
  • Ausfahrt 17 – Kreuz Brüttisellen A15 H1
  • Ausfahrt 18 – Wallisellen
  • Ausfahrt 19 – Kreuz Zürich Ost A1L
  • Ausfahrt 20 – Kreuz Zürich Nord A51
  • Stelzen Tunnel 380 m
  • Ausfahrt 21 – Zürich Seebach
  • Ausfahrt 22 – Zürich Affoltern H17
  • Gubrist Tunnel 3230 m
  • Ausfahrt 23 – Weiningen

ab hier gemeinsamer Verlauf mit der A3

  • Ausfahrt 24 – Kreuz Limmattal A1 E60 A1H A3
  • Ausfahrt 27 – Urdorf Nord H1
  • Tunnel Niederurdorf/Honeret 450 m
  • Ausfahrt 28 – Urdorf Süd
  • Eggrain Tunnel 480 m
  • Ausfahrt 29 – Uitikon
  • Hafnerberg Tunnel 1385 m
  • Ausfahrt 30 – Birmensdorf
  • Aescher Tunnel 2160 m
  • Ausfahrt 31 – Kreuz Zürich-West A3

ab hier weiter als A4

  • Ausfahrt 31a – Wettswil am Albis
  • Tunnel Islisberg
  • Ausfahrt 31b – Affoltern am Albis
  • Kreuz 32 – Verzweigung Blegi A14
  • Ausfahrt 33 – Cham
  • Kreuz 34 – Verzweigung Rütihof/Holzhäusern A14
  • Ausfahrt 35 – Rotkreuz
  • Ausfahrt 36 – Küssnacht
  • Ausfahrt 37 – Arth
  • zwei Tunnel
  • Ausfahrt 38 – Goldau
  • Ausfahrt 39 – Schwyz
  • Übergang in die Autostrasse A 4

Stau und Verkehr – die Schwerpunkte auf der A4

Die A4 in der Schweiz ist ein Musterbeispiel für nachhaltige Autobahnen. Keine weitere Autobahn wurde bisher so gebaut. Zu den Baumaßnahmen gehören ein Drittel ökologische Ausgleichsfläche sowie der Lärmschutz. Durch die Lärmschutzmaßnahmen ist hier der Verkehr eher still. Dies bedeutet keine Lärmbelästigung mehr für die Anwohner. Eine Bauweise im Stil der 70er-Jahre hätte zum Beispiel viel intakte Landschaft zerstört. Aber mit den ökologischen Ausgleichsflächen hat sich dies geändert. Diese Bauweise soll zum Standard im schweizerischen Nationalstraßennetz werden.

Durch die Umfahrungen der großen Städte, wie Zürich, Schaffhausen und Brunnen ist das Risiko zur Bildung von Staus relativ gering geworden. Das betrifft auch das Unfallrisiko. Dabei spielen die bereits beendeten und noch geplanten Projekte zum Ausbau der A$ eine wichtige Rolle.